Individuelle Fertighaus Planung

Individuelle Fertighaus Planung

Ein Traumhaus in Traumlage - unbestritten der größte Wunsch zukünftiger Bauherren. Dabei gehört zu den entscheidenden Herausforderungen Bauwilliger, zwischen dem bevorzugten Standort und den individuellen Gestaltungswünschen einen annehmbaren Kompromiss zu finden. Denn für die meisten Grundstücke bestehen nach geltender Bauordnung eine Vielzahl an einschränkenden Vorschriften in Bezug auf Größe, Baulinie, Dachform und Firstrichtung (meist in einem Bebauungsplan festgelegt). Zumindest ist häufig mit einer örtlichen Gestaltungssatzung zu rechnen, die Material- und Farbwahl der Fassaden vorgibt.

Sie wollen in geraumer Zeit ein Wohnhaus bauen und spielen mit dem Gedanken es könnte ein Fertighaus werden?

Fragen:

  • Kann ich ein Fertighaus nach meinen Wünschen und Vorstellungen planen?
  • Kann ich mit einem Architekten planen und eine Fertighausfirma baut mein Haus?
  • Sind Fertighäuser Effizienzhäuser?

Antworten:

  • Selbstverständlich können heutige moderne und effiziente Fertighäuser frei nach Ihren Wünschen geplant und gebaut werden. Wir planen sehr viele Architektenhäuser für unsere Kunden und suchen dann gemeinsam die passende Fertighausfirma aus. Aus unserer Sicht, sogar der perfekte Weg, Sie bekommen ein frei geplantes Architektenhaus und das ganze in modernster und energieeffizienter Holzbauweise mit Festpreisgarantie!
  • Wie zuvor geschrieben können Sie einen Architekten für die Planung Ihres Wohnhauses beauftragen und dann eine entsprechende Fertighausfirma beauftragen. In den meisten Fälle und bei den guten und seriösen Anbietern werden die Architektenkosten im Angebot verrechnet, da diese Leistungen durch das entsprechende Unternehmen ja nicht mehr erbracht werden müssen.
  • Bei den guten Fertighausherstellern, sind alle Wohnhäuser Effizienzhäuser. Das sind natürlich auch die Vorteile der Holzbauweise. Im Normalfalls können Sie mit fast allen Fertighausfirmen ein Effizienzhaus 55 bauen - das Effizienzhaus 40 oder gar 40+ ist anspruchsvoller und nicht mehr mit jeder Firma umsetzbar - Aber es gibt auch hierfür mehr als genügend Firmen, unter denen Sie sich entscheiden können.

Um ein Wohnhaus recht kostenoptimiert bauen zu können, sollte man von Anfang an ganzheitlich denken und Schrittweise vorgehen.


Wir als Architekten von 2P-raum® wollen Ihnen ein paar Anhaltspunkte geben, damit auch für Sie das Projekt Wohnhausbau ein positives Gesamtgefüge wird.


Tipps für ein kostenbewusstes bauen:

  • ganzheitlich planen - von der Grundstückswahl bis zur Fertigstellung
  • Vor dem Grundstückskauf, die mögliche und zugelassene Bebaubarkeit, sowie evtl. Vor- wie auch Nachteile des Grundstückes durch einen Bausachverständigen oder Architekten begutachten lassen. 
  • erstellen Sie sich eine Wunschliste über Ihr Bauvorhaben und schauen Sie hierbei aber schon in Ihrem eigenen Interesse kritisch darauf, was Sie wirklich benötigen und was "Luxus" ist, der wenn es das Budget noch hergibt, erst umgesetzt wird.
  • Klären Sie Ihr Gesamt-Budget für das gesamte Bauvorhaben, vom Grundstück über evtl. Maklergebüren, Grundbucheintrag, Vermessung, Erschließung des Grundstücks, Architektenkosten und reine Baukosten - nicht zu verachten, das Wohnhaus sollte noch möbliert werden, diesen Punkt verdrängen immer viele unserer Kunden am Anfang.
  • Beauftragen Sie frühzeitig einen Architekten mit der Grundlagenermittlung und der Vorplanung, diese Punkte dienen Ihnen auch um einen ersten Einblick in die Architektur Ihres Wohnhauses, wie auch die ersten Kosten in Art einer Kostenschätzung zu erhalten. 
  • Überprüfen Sie danach Ihre Vorstellungen im Hinblick auf die Umsetzbarkeit und ganz wichtig auf die Finanzierbarkeit!
  • Gibt es die Möglichkeit Fördermittel bspw. KfW oä. zu bekommen - wir als Architekten Team beraten Sie was möglich wäre.
  • Nun kommt auch die Frage der Größe Ihres Wohnhauses - wieviel Platz benötigen Sie wirklich? Was wollen Sie wirklich haben? Wo könnte evtl. reduziert werden? Oder passt schon alles?
  • Kleiner Tipp unserer Seits - je kompakter der Baukörper umso weniger Außenwandfläche in Relation zur Wohn- oder Grundfläche. Am Besten ist der "Würfel" - auch energetisch gesehen.
  • Fensterflächen und Glasanteile sind sehr schön und machen das Haus hell, aber diese sollten auch bewusst und gut überlegt eingesetzt werden, da die Glasflächen zum einen teurer sind als Wandflächen und zum anderen auch mehr kostbare Energie über die Glasflächen verloren gehen kann.
  • ......

 

Wie Groß und welche maximale Wohnflächen können Sie auf Ihr Grundstück bebauen? Diese Angaben sagt Ihnen der Bebauungsplan / Bauvorschriften anhand der Geschossflächenzahl GFZ und der Grundflächenzahl GRZ

  • Von der Planung bis zum Bauantrag
  • Sichere Baukosten aus Erfahrung
  • Betreuung bis zu Fertigstellung

Gerne beraten wir Sie persönlich zu Ihrem Bauvorhaben. Fragen Sie einfach und unkompliziert an.

Jetzt Anfrage stellen